IU oder besser gesagt Lee Ji Eun ist in Korea ein absoluter Star – sie trägt sogar den Spitznamen „Koreas kleine Schwester“ – und das, obwohl sie gerade mal 19 ist und es erst so aussah, als würde ihre Karriere gar nicht starten. Denn das erste Entertainment, bei dem sie sich bewarb, nämlich JYP Entertainment, lehnte sie zunächst ab.

 

Glücklicherweise nahm sich dann LOEN Entertainment der süßen Sängerin an, die 2008 ihre Debüt-Single „Mi-A“ (auf Deutsch etwa „Das verlorene Kind“) herausbrachte – mit eher bescheidenem Erfolg, der Song landete gerade mal auf Platz 41 der koreanischen Charts. Von da an ging es aber steil bergauf für IU. Das 2009 erschienene erste Album „Growing Up“ und die dazugehörige Single „Boo“ steigerten die Popularität der Sängerin deutlich, die in der Zwischenzeit jede Menge Kollaborationen mit anderen Stars aufnahm. So entstand mit Seungri von BigBang der Song „I Know“ und mit Key von SHINee das Lied „Love Letter For You“. Zudem machte sie sich einen Namen als das „Mädchen mit Gitarre, das Songs covert“ und wurde für ihre Coverversionen von Megahits wie „Gee“ von SNSD berühmt.

 

2011 wurde dann endgültig IUs Jahr. Ihr Song „Good Day“ aus dem Minialbum „Real“ stürmte die Charts und zum ersten Mal trat sie auch als Schauspielerin in Erscheinung – im Drama „Dream High“, welches nicht nur in Korea, sondern auch in anderen Teilen Asiens ausgestrahlt wurde. Der Soundtrack zu diesem Drama enthielt auch den ersten Song, den IU eigenständig komponiert hat (zuvor hatte sie schon an den Songtexten anderer Songs mitgearbeitet).

 

Am Ende des Jahres erschien dann IUs zweites Studioalbum „Last Fantasy“ und diesmal landeten sogar alle 13 Songs des Albums in den Charts, die Single „You and I“ hielt sich mehrere Wochen auf Platz 1.

 

Danach zog es IU wie so viele andere K-Pop-Stars nach Japan, wo sie Konzerte gab, um auf sich aufmerksam zu machen. In der ersten Hälfte des Jahres 2012 erschienen mit „Good Day“ und „You and I“ zwei Versionen von IUs koreanischen Hits in Japan, währenddessen erschien zudem ein weiteres Minialbum in Korea, das mit dem Song „Peach“ eine neue Eigenkomposition von IU enthält. Zudem fand auch die erste Koreatour der Sängerin unter dem Namen „Real Fantasy Tour“ statt. Da IU mit dieser zu beschäftigt war, wurde für das Album „Spring of a Twenty Year Old“, zu dem „Peach“ gehört, gar keine Werbung in den koreanischen Musikshows gemacht – das hinderte das Album trotzdem nicht daran, auf Platz 2 der Charts einzusteigen.

 

Annyeonghaseyo (✿◠‿◠)    

 

Flag Counter